2,3 Mio. EUR für 13 Projekte

Bundeszuschuss zur Verschönerung der Stadt

2015 brachte der Bund das milliardenschwere Kommunalinvestitionsförderungsgesetz (KInvFG) auf den Weg. 2016 landeten über dieses Förderprogramm gut 100 Millionen Euro im Land Brandenburg zur Unterstützung finanzschwacher Kommunen und Landkreise.

Die Kita „Musikspielhaus“ freut sich bereits über neue Böden und Sonnenschutz. Die Außenanlagen folgen.

Für Guben stehen aus dem KInvFG-Programm knapp 2,3 Mio. EUR zur Verfügung. Auf Beschluss der Stadtverordneten werden nun mit diesen Mitteln 13 Einzelprojekte umgesetzt. Insbesondere Kitas und Horte freuen sich über dringend benötigte Investitionen. Als erstes Projekt profitierte die Kita „Musikspielhaus“ von der Finanzspritze. „Wir sind mit dem Ergebnis überaus zufrieden: Sowohl das Team als auch unsere Kinder fühlen sich mit diesen verbesserten Bedingungen sehr wohl“, erklärt Kita-Leiterin Bärbel Reimann. Zwischen Oktober und Dezember 2016 sind in der zweigeschossigen Kita sechs Gruppenräume und der Flur des Erdgeschosses mit neuem, wischbarem Bodenbelag ausgestattet worden. Der Flur erhielt eine neue Deckenverkleidung, Beleuchtung und einen frischen Wandanstrich. Zehn Fenster wurden aus energetischen Gründen um einen außenliegenden Sonnenschutz ergänzt. In diesem Jahr steht nun noch das Herrichten des Außenbereichs an. Es folgen weitere Frischekuren für die Kitas „Kinderträume“ (Frühjahr 2017*), „Regenbogen“ (Mitte 2017*), „Montessori“ und „Waldhaus“ (2018*). Die Gubener Integrationskita „Regenbogen“ erhält in diesem Zuge ein neues Behinderten-WC und einen barrierefreien Hof, um ihrer Aufgabe noch besser gerecht werden zu können.

Modernes LED-Licht für das Sportzentrum

Die marode Beleuchtung im Sportzentrum Kaltenborner Straße wird durch eine moderne, energiesparende LED-Beleuchtung ersetzt (Mitte 2017*). Im Hort im Poetenstieg hält eine lang ersehnte Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung Einzug (Mitte 2017*). Für die Friedensschule ist der Mitteleinsatz in eine Mauerwerkstrockenlegung, -dämmung und Abdichtung der Kellerwände geplant (Mitte 2017*). Weitere Fördermittel fließen in die Sanierung der Brücken an der Mühlenstraße (Frühjahr 2017*) und Schulstraße (Frühjahr 2018), in die Gehwegerneuerung in der Parkstraße (Frühjahr 2017*) oder die grundhafte Erneuerung der Flemmingstraße (2018*).

Nicht zuletzt wird aus diesem Fördertopf auch ein Teil der Mittel für den Ausbau des Gubener Bahnhofsvorplatzes und die Bahnhofszufahrt finanziert (2018*).

Brückensanierung an der Schulstraße
Das Bahnhofsumfeld profitiert ebenso