Großes Interesse am stilvollen Heim

Nur noch wenige Wohnungen frei!

Interessant kubistisch wirkt die Erkerwand der Dachgeschosswohnungen in der Pestalozzistraße 7.

Aktuelle Impressionen aus der Pestalozzistraße 7:

Bild1: Das Wannen-Dusch-Bad macht Wohnträume wahr.
Bild2: Neue Fenster, alter Stil: Licht für hohe Räume.
Bild3: Trotz Gaube erreicht viel Licht den Raum.
Bild4: Schöner Aus- wie Anblick: neue, gelbe Balkone
Bild5: Von der großen Küche direkt auf den Balkon.
Bild6: Moderner Kick: Die halbtransparente Schiebetür.

Es lohnt sich, schnell zu sein! Seit Anfang Februar 2017 sind die frisch sanierten Wohnungen in der Pestalozzistraße 7 bezugsfertig und nahezu alle Wohnungen haben bereits einen neuen Mieter gefunden. Das große Interesse an allen drei Objekten bestätigt die GuWo-Entscheidung, in die stilvollen Altbauten zu investieren. Die Lage, Bauart und qualitätvolle Ausstattung der Wohnungen nach der Sanierung kommen bei den Wohnungssuchenden an. Im Frühjahr wird auch die kleine Pestalozzistraße 5 bezugsfertig werden. Hier änderten sich die Grundrisse zugunsten eines Zimmers mit Balkon.

„Wir haben fast noch keine Werbung für diese Objekte gemacht und die Interessenten sammeln sich bereits auf den Wartelisten.“ freut sich Martin Reiher, Geschäftsführer der GuWo.

Glanzvoller Schlusspunkt der Dreier-Sanierung wird die Pestalozzistraße 9 werden. Hier entschied sich die GuWo wo möglich den Dielenboden zu erhalten und die schönen hölzernen Innentüren aufarbeiten zu lassen.  Wohnungssuchende können sich also auch hier auf das künftige Angebot freuen und sich bereits heute vormerken lassen. Die Fertigstellung erfolgt wie bei der Pestalozzistraße 5 bereits im Frühjahr 2017.

Nähere Infos und Voranmeldung:
Kundenbetreuerin Rosemarie Tscheppan
Telefon: (03561) 400-112

Ausblick:

Sanierung geht weiter im Quartier
In der kommenden Journal-Ausgabe werden die zwei nächsten GuWo-Projekte im Viertel vorgestellt: Die Hegelstraße 3 – 5 wird unter anderem Balkone erhalten und die Sanierung in der Karl-Marx-Straße fortgesetzt.